Helmuth Koecher – The WineHunter

Der 1959 gebürtige Helmuth Köcher kam schon früh in seinem Leben mit der Welt der Gastronomie in Kontakt.

Nach seinem Studium der Politikwissenschaften in Innsbruck entdeckt er 1989 in einer seiner Reisen, den Bordeaux.
Fasziniert vom Wein und seiner Geschichte, Tradition und Innovation beginnt er sogleich Weinverkostungen in den renommiertesten Restaurant Südtirols zu organisieren. Diese Veranstaltungen erlangen in der Welt der Enogastronomie schnell an Anerkennung.
Es vergeht nicht viel Zeit bis er zusammen mit 2 Freunden im Jahr 1992 den GourmetClub Südtirol gründet und im Zuge dessen die erste Ausgabe des Merano WineFestival inszeniert.

Er wird als Referent und Redner auf internationalen Kongressen zum Thema Mediterrane Diät gebucht, organisiert tasting panels und enogastronomische Veranstaltungen. Gleichzeitig beginnt er mit internationalen Zeitschriften wie Der Feinschmecker (Deutschalnd), Decanter (Italien) und Fine Wine Encounter, welche er ins Leben ruft, zusammenzuarbeiten.

Seit vielen Jahren ist er aktives Mitglied in prestigeträtichgen Verbänden wie FIC – Fondazione Italiana Cuochi und Chevalier de l’Ordre des Coteaux de Champagne.

Voller Ideen und Tatendrang gründet und leitet er die WineHunter Academy (ehemals European Gourmet Academy) welche die künftigen Fachkräfte der Welt der Enogastronomie ausbildet.

Im Jahr 2013 ruft Helmuth Köcher den Merano Wine and Culinaria Award ins Leben (ab 2017 The WineHunter Award), welcher nur den besten und qualitativ hochwertigsten Weinen und kulinarischen Produkten verliehen wird. Jährlich werden über 5.000 enogastronomische Produkte verkostet.

Helmuth Köcher